Intern
Afrikazentrum

Dr. Martin Wegmann

Lebenslauf

Martin Wegmann hat Biologie auf Diplom mit Nebenfach Geographie in Göttingen und Würzburg studiert. Hierbei hat er vor allem einen Schwerpunkt auf die Nutzung der Fernerkundung und GIS gelegt. Seine Diplomarbeit in Australien hat er daher auch im Grenzbereich von Biologie und Fernerkundung angesiedelt. In Zusammenarbeit mit CSIRO-TERC hat Dr. Wegmann eine 20 jährige Satellitenzeitreihe zur Erklärung von räumlichen biologischen Mustern verwendet. Nach seiner Diplomarbeit hat Herr Dr. Wegmann bei Prof. Dech seine Promotion in der Anwendung von Fernerkundung für die Biodiversitätsforschung durchgeführt. Diese war im BIOTA Projekt in West Afrika angesiedelt und wurde 2009 abgeschlossen. Danach war Dr. Wegmann wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fernerkundung von Prof. Dech, wo er auch die Stelle als Akademischer Rat (BaZ) antrat. Seit 2009 lehrt und forscht Herr Dr. Wegmann im Elitestudiengang „Global Change Ecology“ und den Geographie Studiengängen in Bayreuth und Würzburg zur Anwendung von Fernerkundung in der Biodiversitätsforschung und im Naturschutz.

Kooperationen in Afrika

  • Université d’ Ouagadougou, Burkina Faso
  • IUCN West Africa, PAPACO
  • Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST), Kumasi, Ghana
  • Université de Lomé, Centre De Gestion Integrée du Littoral et de Environnement ( CGILE)
  • Federal University of Technology, Minna (Nigeria), Department of Geography
  • Université d´Abobo Adjamé, Protection des Végétaux et de l´Environnement (PVE)
  • International Centre of Insect Physiology and Ecology, Nairobi (Kenia)
  • Council for Scientific and Industrial Research (CSIR), Satellite Application Centre (SAC)
  • South African National Biodiversity Institute (SANBI)
  • University of Western Cape (SA)
  • University of Cape Town (SA)
  • National Botanical Research Institute of Namibia
  • Polytechnic of Namibia
  • Harry Oppenheimer Okavango Research Centre, University of Botswana

Projekte

Dr. Wegmann ist beteiligt bei folgenden Projekte an der Universität Würzburg:

  • 2005 bis 2010: BIOTA West
  • 2010 bis 2014: GLOBWETLAND-2
  • 2010 bis 2016: WASCAL  (West African Science Service Center on Climate Change and Adapted Land Use)
Kontakt

Forum Afrikazentrum
Universität Würzburg
Josef-Martin-Weg 52/1
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 52