piwik-script

Deutsch Intern
    Forum Africa Centre

    Prof. Dr. Martin Stadler

    Lebenslauf

    In München, wo ich am 5. Mai 1973 geboren wurde,  wurde ein gewisses Interesse an Altägypten, das wohl jedes Kind hat – bei mir war die Berührung durch die Behandlung Josefs in Ägypten im Grundschulreligionsunterricht –, durch das dortige Ägyptische Museum derart stark genährt, dass ich im zarten Alter von sechs Jahren den Entschluss fasste, Ägyptologe zu werden. Die schon länger andauernde Lehrstuhlvakanz an der Universität meiner Heimatstadt zum Zeitpunkt meiner Hochschulreife und auch eine gewisse Frustration mit einer im Sommer besonders stickigen U-Bahn trieben mich an den Main, wo ich in Würzburg dann Ägyptologie im Hauptfach und im Nebenfach Klassische Archäologie und Geschichte studierte. In Oxford wurde ich zum Master of Studies in Oriental Studies (Egyptology) graduiert, setzte meine Beschäftigung mit Ägypten in Form eines Promotionsstudiums in Würzburg und Oxford fort. Nach der Promotion 2002 in Würzburg blieb ich aufgrund des Angebots einer Assistentenstelle hier hängen, habilitierte mich 2007, inzwischen als Akademischer Rat auf Lebenszeit verbeamtet, um dann im Heisenberg-Programm der DFG meinen eigenen Lehrstuhl über Drittmittel finanziert einzuwerben.<

     

    Forschungsschwerpunkte

    Ägyptische Religion, religiöse Traditionen, ägyptische Funerärkunst, Demotistik, demotische Literatur, Fayum

    Afrikabezug

    Als einziger Professor der JMU vertrete ich ein Fach, dessen Untersuchungsgegenstand auf dem afrikanischen Kontinent liegt. Insofern hängt der Beginn meines Engagements für Afrika eng mit meiner Biographie zusammen. In der Afrozentrismusdebatte spielt nun auch das Alte Ägypten eine zentrale Rolle: Wieviel verdankt das Abendland kulturell Afrika? Die Vermittlung läuft in diesem Denkmuster über Altägypten, das als afrikanische Hochkultur verstanden wird. Der Afrozentrismus übertreibt hier wohl, doch wird Ägyptens Anteil an der Weltkultur noch unterschätzt.

    Publikationen

    Publikationen

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Forum Afrikazentrum
    c/o Prof. Dr. Heiko Paeth
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Email

    Find Contact