„Warum es am Äquator wimmelt“ – Reportage über Würzburger Tropenbiologen


In den Tropen ist der Artenreichtum noch längst nicht erfasst: Die Gegenden am Äquator bersten geradezu vor Vielfalt und Fülle unterschiedlichster Lebewesen. Die Würzburger Tierökologie und Tropenbiologie forschen zur Artenvielfalt am Kilimandscharo - und die Main-Post berichtete jüngst.

Link zur Reportage: „Warum es am Äquator wimmelt“ (Main-Post)

16.01.2017, 12:00 Uhr